Krebsmaschen häkeln

Die Krebsmaschentechnik

Die Krebsmaschen sind Randmaschen, die Häkelarbeiten sauber und dekorativ abschließen. Unerlässlich sind Krebsmaschen als Einfassung oder Abschlusskante bei Häkel- und Strickarbeiten. Mit dieser simplen Technik können zum Beispiel Ärmel, Jacken, Plaids oder Topflappen perfekt eingefasst werden.
Krebsmaschen häkeln geht so:
Das besondere an Krebsmaschen häkeln ist, das im Grunde genommen rückwärts gehäkelt wird, also von links nach rechts. Das bedeutet, die Häkelarbeit wird umgedreht.
– Zuerst die Häkelnadel von vorn durch die folgende Masche der vorherigen Reihe führen.
– Den Arbeitsfaden nun nach vorne ziehen.
– Nun befinden sich 2 Schlingen auf der Häkelnadel.
– Durch diese Schlinge erneut den Faden ein weiteres Mal durchziehen.
– Jetzt ist die 1. Krebsmasche geschafft.
– Diese Arbeitsweise wiederholen bis die 1. Runde geschlossen ist.
Wer mit dem Ergebnis nicht zufrieden, ist kann ohne Probleme noch 1 oder 2 Runden nach der Krebsmaschen Häkelanleitung arbeiten.

Willkommen zur Taschenparade

Hier gibt es coole Vorschläge für gehäkelte Clutches, die zu jedem Outfit und Look passen. Einziger Unterschied sind die Garne und die dazugehörigen Accessoires. Möglich sind glitzernde Effektgarne, dicke Wolle und sogar grobe Paketschnur. Zum Verschließen der Taschen einfach fette Druckknöpfe annähen, einen passenden Gürtel drumwickeln oder rockige Broschen nutzen.
Nun geht’s zum Einkauf

Zunächst Häkelmaterial shoppen mit der dazugehörigen Häkelnadel in passender Stärke. Außerdem noch Bügelvlies besorgen. Das Vlies übernimmt die Funktion eines Innenfutters und sorgt gleichzeitig für Stabilität.

Anleitung im Überblick

Die Clutch wird in Reihen mit festen Maschen und in Form eines Rechteckes gearbeitet. Als hübsche Abschlusskante dienen am Ende gehäkelte Krebsmaschen.
Tipp: Unbedingt eine Vorlage aus Papier für die Tasche ausschneiden.
1. Zunächst die Luftmaschen in der gewünschten Breite inklusive 2 Wendeluftmaschen anschlagen. Durch die Wendeluftmaschen bleiben die Kanten exakt gerade.
2. Nun die folgenden Reihen mit festen Maschen weiterhäkeln, bis die Größe der Tasche erreicht ist.
3. Das rechteckige Häkelteil mit einer Reihe fester Maschen umhäkeln und alle Fäden vernähen.
4. Auf eine Seite des gehäkelten Rechteckes das Vlies als Innenfutter der Tasche aufbügeln.
5. In Form einer Clutch die Häkelarbeit falten. Die Seiten links und rechts zusammennähen. Für einen sauberen Abschluss die Außenkanten der Seiten und die der Verschlussklappe mit Krebsmaschen verzieren.
Viel Spaß beim Gelingen!