Motive häkeln

Motive häkeln nach Vorlagen ist eine reine Übungssache. Theoretisch sind alle Motive denkbar. Allerdings dürfen Sie nicht zu kompliziert aufgebaut sein. Egal, ob Sie Kissenbezüge oder Kleidung häkeln – hübsche Motive lassen die Handarbeiten gleich noch viel wertvoller erscheinen. Jede Idee kann umgesetzt werden, ob ein Tiermotiv, ein Name oder gar eine ganze Landschaft. Doch jedes Motiv muß vorher aufgezeichnet werden. Auf kariertem Papier werden die Motive skizziert. Jedes Kästchen ist eine Masche. Ob das Motiv in Stäbchen oder festen Maschen gehäkelt wird, bleibt dem Häkler überlassen. Nach der Grundfarbe nimmt man die Wolle in der Farbe, mit der man das Motiv häkeln möchte. Man häkelt soviele Maschen wieviele Kästchen man gezeichnet hat, bei einem Stern zum Beispiel wird mit einer bis zwei Maschen begonnen, bei der Rückreihe vier und so weiter bis man die erste Zacke fertig hat in der Mitte können bis zu 16 Maschen mit den beiden gegenüberliegenden Zacken gehäkelt werden. Dann werden wieder weniger Maschen gehäkelt bis man die letzte Zacke mit zwei Maschen beendet. Auf der Zeichnung kann man die Kästchen durchstreichen, die man gehäkelt hat, als Kontrolle, ob man Stäbchen oder feste Maschen verwendet, bleibt dem Häkler und dem Grundmuster vorbehalten. Eine Legende erklärt jede Masche zu einem Buchstaben oder einem Zeichen. Egal welches Motiv man sich aussucht, ob Rose, Herz oder ein Tier. Man sollte zuerst eine Skizze auf einem karierten Papier vorzeichnen, wobei jedes Kästchen eine Masche bedeutet. Auch die Farbe soll gut gewählt sein. Die Grundfarbe sollte immer die Lieblingsfarbe des zukünftigen Trägers sein, dass Motiv sollte dann eine Kontrastfarbe sein, die gut passt. Rote Herzen und rote Rosen sollten eher für Kleinkinder gewählt werden. Weiße Rosen auf rotem Grund wirken feierlich und sind immer schön auf Kleidern und Westen. Bei Jungs oder jungen Männern werden gerne auch Autos oder gar Motorräder auf ihren Pullovern und Westen gesehen, wobei bei Werkstücken in quadratischer Form das Bildmotiv außerhalb der Mitte gezeichnet werden sollte, denn ansonsten treffen alle Achsen und Linien des Motivs und des Stücks an einem Punkt aufeinander. Möglich ist auch, das Auto bewusst schief auf dem Motiv anzuordnen und so die Symmetrien lebendiger zu gestalten. Motive zu häkeln macht viel Freude, besonders wenn man weiß, dass der Träger des zukünftigen Kleidungsstücks viel Freude damit haben wird. Genauigkeit und Geduld ist das wichtigste bei dieser Art von Häkelei und eine schöne Motive Häkelanleitung.