Trachtenweste stricken

Die kalte Jahreszeit ist nun angebrochen und die Temperaturen sinken konstant. Deshalb ist eine Trachtenweste mit Sicherheit nicht die schlechteste Option, sondern passt ganz gut zum Herbst.
Natürlich kann man sich auch eine Trachtenweste stricken, wenn ein spezielles Event ansteht oder auch beispielsweise das Oktoberfest besucht werden soll.

Nun besteht die Möglichkeit, eine Trachtenweste käuflich zu erwerben oder man nimmt eine Stricknadel in die Hand und fängt an zu stricken.
Diejenigen, die sich für die zweite Option entschieden haben, sollten sich eine Trachtenweste Strickanleitung besorgen.

Was für Materialien werden genau benötigt?

Es hängt natürlich auch von der Person ab, wie groß die Trachtenweste werden soll. Daraus wird sich dann natürlich ergeben, was genau an Material benötigt wird.
Aber mit knapp 700 Gramm grauer oder grüner Naturwolle macht man nicht viel falsch.
Dazu wird noch eine Stricknadel Nr. 7 und fünf Knöpfe benötigt.

Eine solche Weste soll schöne Muster enthalten. Es könnte beispielsweise ein Zopfmuster erstellt werden. Dadurch wird die eigene Trachtenweste zu einem Blickfang und gleichzeitig zu einem Unikat gemacht.
Es können zwei verschiedene Muster verwendet werden. Für das erste Muster, muss die Anzahl der Maschen durch sieben teilbar sein. Dazu kommen noch drei Randmaschen.
Nun beginnt die erste Reihe, und zwar immer mit der Randmasche. Es geht weiter mit drei Maschen rechts, die nächste Masche wird auf die Hilfsnadel und hinter die Arbeit gelegt.
Daraufhin eine Masche rechts und dann die Masche der Hilfsnadel rechts stricken.

Als nächstes kommt eine Masche auf die Nadel vor die Arbeit. Dann wieder eine Masche rechts und erneut die Masche der Hilfsnadel rechts abstricken.
Nach Fertigstellung dieses Schritts, sollten das Ende der Reihe von drei rechte Maschen und den Hilfsmaschen gebildet werden.
Zu beachten ist, dass die Rückreihe links gestrickt wird.

Beim zweiten Muster wird dann jede Reihe mit einer Randmasche begonnen, und rechts und links im Wechsel gestrickt.

Nun wird eine Trachtenweste in Größe 38/40 gestrickt. Es sollte zunächst mit dem linken Vorderteil begonnen werden. Hier werden 36 Maschen angeschlagen. Es werden zunächst vier Reihen im zweiten Muster und dann viermal im ersten Muster gestrickt. Dazu kommen noch drei Maschen rechts und drei Maschen im zweiten Muster.

In knapp 36 Cm Höhe, sollte mit dem Armausschnitt begonnen werden. Hierbei sollten in jeder zweiten Reihe 2*2 und 4*1 Maschen abgekettet werden.
Für den Halsausschnitt werden sechs Maschen stillgelegt. In jede zweite Reihe mit 1*3 und 2*1 werden diese Maschen abgekettet.

Es ist klar, dass die Strickanleitung für das rechte Vorderteil gegengleich erfolgt.
68 Maschen sollten für das Rückenteil angeschlagen werden. Die erste Reihe wird rechts gestrickt und die Rückreihe links.
Abschließend werden alle Teile zusammengenäht.