Gardinen häkeln

Anleitung zum häkeln einer Gardine
Diese Gardinen Häkelanleitung beschreibt das Gardinen häkeln im Karodesign.
Möchten Sie eine Gardine im Karodesign häkeln, brauchen Sie dafür ein feines Häkelgarn für eine Nadel in der Größe 1,00 bis 1,25.
Die Gardine hat eine Größe von ca. 34 cm x 86 cm. Dafür brauchen Sie ungefähr eine Menge von 150 g vom Häkelgarn. Bei den Farben gibt es keine Vorgaben, wählen Sie einfach eine Farbe passend zu Ihrer Wohnungseinrichtung.
Als erstes schlagen Sie 100 Luftmaschen und dann 3 Wendemaschen an. Die erste Reihe besteht ausschließlich aus Doppelstäbchen. Zum Ende jeder Reihe werden immer drei Wendemaschen angeschlagen. In der zweiten Reihe werden drei Stäbchen gehäkelt, danach kommen zwei Luftmaschen und darauf folgen dann vier Doppelstäbchen. Es werden für die Luftmaschen zwei Maschen ausgelassen, die Doppelstäbchen werden dann erst wieder in die dritte Masche gestochen. Dies wiederholen Sie bitte bis zum Ende der Reihe. Die nächste besteht dann wieder nur aus Doppelstäbchen. Haben Sie diese Reihe zuende gehäkelt haben Sie schon den Teil, der auf die Gardinenstange gehangen wird. In die nächste Reihe werden sechs Doppelstäbchen, danach zwei Luftmaschen, ein Doppelstäbchen in die dritte Masche, zwei Luftmaschen, ein Doppelstäbchen in die dritte Masche und dann wieder sechs Doppelstäbchen gehäkelt.
Diesen Vorgang wiederholen Sie auch in der nächsten Reihe.
Danach wird das Muster für zwei Reihen versetzt. Das bedeutet, dass in die Luftmaschen Doppelstäbchen gehäkelt werden und über die Doppelstäbchen Luftmaschen. Das Muster versetzen Sie immer wieder für zwei Reihen, dadurch erhalten Sie ein Karomuster.
So häkeln Sie weiter bis zur 55. Reihe. Danach häkeln Sie die drei Reihen wie am Anfang beschrieben.
Durch ein Karoband oder ähnliches können Sie Ihre gehäkelte Gardine noch verschönern und ihr den letzten Schliff verpassen. Auch die Karokästchen können Sie mit einem solchen Band umnähen.