Klorolle häkeln

Eine Klorolle häkeln ist echt Kult und kommen wohl nie aus der Mode. Überall sieht man diese phantasievoll gestalteten Hütchen, die die Klopapierrolle dekorativ verdecken und zu einem schönen Ziergegenstand machen. Sehr gern werden die so verschönten Klorollen für den Fall der Fälle für unterwegs mitgenommen und zieren zum Beispiel die Heckablage im Auto. Aber auch im Bad machen sie sich natürlich gut.
Sie sind ganz einfach zu häkeln und bei der Verzierung kann man dann aus dem Vollen schöpfen und zusätzlich Bänder und Schleifen anbringen oder einen lustigen Pompon oben auf setzen.

Klorolle Häkelanleitung
Grundsätzlich eignet sich dafür jede Wolle, man kann auch verschiedenen Qualitäten und Farben mixen, umso lustiger wird das Endergebnis. Man nimmt sich am besten eine normale Klopapierrolle zur Hand und umhäkelt sie, damit auch alles passt. Nicht zu knapp bemessen, damit man den Bezug leicht auf und ab ziehen kann und verschiedene Formate Platz finden.
Zunächst eine Luftmaschenkette häkeln, die so lang ist, dass sie einmal um die Klopapierrolle passt. Dann zum Ring schließen und gerade hoch häkeln, indem man in jede Luftmasche ein Stäbchen häkelt. Man kann beliebig die Farben wechseln. Hat dir Rolle genug Höhe, beginnt man mit dem Abnehmen. Dazu übergeht man jeweils ein Stäbchen der Vorreihe und wiederholt diese Abnahme in jeder zweiten Reihe. So fort fahren bis der Kreis sich schließt und die letzen 5 Maschen mit dem Faden zusammen ziehen.
Um eine schöne Hutform zu erreichen, unten noch eine Rüsche ansetzen. Man häkelt in jede Luftmasche zwei Stäbchen, in der nächsten Reihe ein Stäbchen in jedes Stäbchen der Vorreihe und noch eine Reihe feste Maschen als Abschluss.

Variationen
Man kann sich unzählige Variationen ausdenken, zum Beispiel ganz gerade hoch häkeln, ungefähr doppelt so hoch wie die Klopapierrolle hoch ist und ein Band oder eine Schleife einziehen um die Klorolle oben zusammen zu ziehen. Sehr gut sieht es auch aus, wenn man oben einen Pompon anbringt. Die untere Rüsche kann man natürlich auch weg lassen oder noch breiter machen und zum Beispiel ein Spitzenmuster aus Luftmaschenbögen als Abschluss arbeiten. Dafür eine feste Masche in eine feste Masche der Vorreihe häkeln, dann 4 Luftmaschen und eine feste Masche der Vorreihe übergehen. So weiter arbeiten, bis die Reihe zu Ende ist.