Tischdecke häkeln

Wenn Sie eine Tischdecke selber häkeln möchten, dann sollten Sie dafür immer ein dünnes Baumwollgarn nehmen. Baumwolle lässt sich in der Waschmaschine auch bei hohen Temperaturen reinigen, sodass auch Flecken aus der Decke gut entfernt werden können. Passend zu dem Garn benötigen Sie für das Umsetzen der Tischdecke Häkelanleitung eine dünne Häkelnadel. Am besten eignet sich Wolle der Stärke 1,5 oder 2 und die dazu passende Häkelnadel.

Bevor Sie mit dem Häkeln beginnen, müssen Sie wissen, wie groß die fertige Tischdecke werden soll. Wenn Sie die Breite ausgemessen haben, dann können Sie mit der Häkelarbeit beginnen. Dazu häkeln Sie eine Luftmaschenkette in der ausgemessenen Länge. Ab jetzt häkeln Sie fortlaufen in Reihen, bis die Tischdecke auch die richtige Länge hat.

Beginnen Sie die erste Reihe beim Tischdecke häkeln mit festen Maschen. Am Ende der Reihe häkeln Sie eine Wendeluftmasche. Auch die zweite Reihe wird noch aus festen Maschen gehäkelt. Ab der dritten Reihe beginnen Sie nach dieser Tischdecke Häkelanleitung das Muster. Dazu häkeln Sie drei Stäbchen und drei Luftmaschen. Überspringen Sie dann drei Maschen der Vorreihe und häkeln wieder drei Stäbchen und drei Luftmaschen. Danach lassen Sie wieder drei Maschen der Vorreihe aus. Das wiederholen Sie so lange, bis die Reihe beendet ist.

In der nächsten Reihe versetzen Sie das Muster. Dort, wo jetzt die Luftmaschen erscheinen, häkeln Sie drei Stäbchen. Dort wo die Stäbchen sind, häkeln Sie drei Luftmaschen und überspringen die Stäbchen. Diesen Musterwechsel wiederholen Sie nun fortlaufend, bis Ihre Tischdecke die gewünschte Größe hat. Danach häkeln Sie wie am Anfang zwei Reihen aus festen Maschen, und können danach den Faden abschneiden und vernähen.

Damit die Tischdecke auch schöne Abschlusskanten bekommt, umhäkeln Sie die Decke jetzt noch. Beginnen Sie an einer Ecke mit einer festen Masche. Machen Sie drei Luftmaschen und häkeln Sie diese mit einer festen Maschen, einem halben Stäbchen und einem ganzen Stäbchen zurück. Danach kommt wieder eine feste Masche in die Decke, und wieder drei Luftmaschen, die Sie wie beschrieben zurück häkeln. So entsteht ein schöner Rand aus Mäusezähnchen. Haben Sie die ganze Decke mit dieser Häkeltechnik verschönert, kann der Faden wieder abgeschnitten und vernäht werden.