Norwegermütze stricken

Norwegermütze stricken
Die kalte Jahreszeit ist angebrochen und es ist Fakt, dass die Temperaturen immer weiter in “den Keller fallen”. Um sich und auch seine Kinder warm zu halten, sollten Menschen bzw. Eltern auf Mützen zurückgreifen.

Norwegermütze Strickanleitung

Eine Norwegermütze stricken, die ein Muster enthält.
Für solche eine Mütze sollte eine dicke Wolle verwendet werden. Bei dieser sollten die 19 Reihen und 13 Maschen jeweils 10 cm lange Kanten ergeben. Man könnte ein Muster erstellen, dass aus rechten und linken Maschen besteht.
Vier rechte Maschen stellen den Beginn der ersten Reihe dar. Daraufhin folgen eine linke und acht rechte Maschen und zwar immer im Wechsel.
Bei der zweiten Reihe wird mit drei linken Maschen begonnen und bis zum Ende abwechselnd drei rechte und sechs linke Maschen gestrickt. Letztendlich endet die Reihe mit drei linken Maschen.

Bei der dritten Reihe werden die ersten beiden Maschen als rechte Maschen gestrickt. Im Wechsel folgen dann fünf linke und vier rechte Maschen. Zwei rechte Maschen bilden den Abschluss.
Die vierte Reihe startet mit einer linken Masche. Daraufhin wechseln sich sieben rechte und zwei linke Maschen ab. Beendet wird die Reihe mit einer linken Masche.
Die fünfte Reihe wird links gestrickt. Die sechste entspricht der vierten Reihe, die siebte Reihe der dritten und die achte Reihe gleicht der zweiten.

Nun ist das Muster fertig und es kann mit dem Stricken der Mütze begonnen werden.
Dafür werden 72 Maschen angeschlagen. Erstmal wird glatt rechts gestrickt, also die Hinreihen werden als rechte Maschen gestrickt. In die Rückreihen werden später linke Maschen eingearbeitet.
Es werden so viele Reihen benötigt, bis die Strickarbeit eine Höhe von fünf Zentimetern erreicht hat.
Nun beginnt das Muster mit einer Hinreihe. Nach sechs Mustersätzen sollte die Gesamthöhe 30 cm betragen.

Nun folgen die Abnahmen und es wird glatt rechts gestrickt. In der kommenden Hinreihe sollten immer im Wechsel eine normale rechte Masche gestrickt werden. Die beiden folgenden Maschen werden zu einer Masche zusammengefasst. Nun sollten drei Reihen folgen mit normal gestrickten Maschen.
In der nächsten Reihe werden zwei Maschen erneut zu einer zusammengestrickt. Dann folgen wieder zwei “normal gestrickte” Reihen und in der nächsten wird der Vorgang wiederholt.
Es folgt eine normal gestrickte Reihe und am Ende werden wieder die Maschen zusammengestrickt.

Der Wollfaden sollte nun abgeschnitten, gefädelt und durch die Maschen geführt werden. Der Faden zieht die Maschen dann fest zusammen und auf der Innenseite der Mütze wird die Naht geschlossen.